Skandinavische Tankstellenkette mit Haase-Abscheidern ausgerüstet

Ein großer Mineralölhändler mit mehreren hundert Tankstellen in Schweden und Dänemark setzt auf die dauerhaft dichten und beständigen Leichtflüssigkeitsabscheider von Haase. Ausschlaggebend für die Entscheidung des Unternehmens war dabei die Prämisse, den Kunden dauerhaft günstige Kraftstoffpreise anbieten zu können.
Zu dieser Firmenphilosophie passt der GFK-Abscheider von Haase, denn dessen Betriebskosten laufen wegen des fugenlosen Behälteraufbaus und des Werkstoffs glasfaserverstärkter Kunststoff gegen Null. Im Gegensatz dazu kommt es bei Produkten aus Beton immer wieder zu erheblichen Sanierungskosten, da sich im Laufe der Jahre die Beschichtung abnutzt und Schachtfugen undicht werden. Außerdem müssen die Tankstellen für die Abscheidersanierung außer Betrieb genommen werden, zum Schaden der Kunden und Betreiber.

Die Höhe des fugenlos anlaminierten Schachts kann auch vor Ort jederzeit angepasst werden. Ein weiterer Vorteil ist das geringe Gewicht und die kompakte Bauweise des Haase-Abscheiders. Somit konnte die Anlage kostengünstig mit einer Spedition transportiert werden, der bei Beton-Abscheidern übliche Schwerlasttransport war nicht notwendig. Die Entladung erfolgte unkompliziert mit einem Bagger. Über den Domschacht ist ein problemloser Einstieg und damit eine schnelle und unkomplizierte Prüfung möglich.