Fachseminar Gewässerschutz zum Thema Abscheideranlagen

Das Fachseminar für Abscheideranlagen und Schachtsanierung wendet sich an Behörden, Sachverständige, Ingenieurbüros sowie Unternehmen, die mit Entsorgung, Prüfung und Bau von Leichtflüssigkeits- und Fettabscheidern beschäftigt sind und sich über Neuerungen auf diesem Gebiet informieren wollen. Das Fachseminar der Haase Tank findet in Lippstadt und somit erstmals in Nordrhein-Westfalen statt.
Wie bei den vorangegangenen Seminaren ist es uns wieder gelungen, für die Veranstaltung namhafte Referenten zu gewinnen. Unter anderem wird Herr Dipl.-Ing. Holger Wende (Ingenieurbüro für Umwelt und Sicherheit) zur Explosionsgefahr in Abscheideranlagen referieren. Herr Christian Winter (Abwasserservice Winter) widmet sich in seinem Vortrag der Theorie und Praxis von Hebeanlagen nach Abscheidern.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Teilnahme!
Das vollständige Programm des Fachseminars sowie das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen, gern können Sie uns auch eine E-Mail an seminar@haasetank.de senden.
Anmeldeschluss: 12.04.2023

Teilnehmer am 3. Fachseminar Gewässerschutz

Winteraktion bei Haase

Preisaktion Haase Tank GmbH 2023

Falls Sie den Kauf eines Heizöltanks oder Wärmespeichers in Erwägung ziehen, empfehlen wir Ihnen unsere Winteraktion: Alle Bestellungen, die bis zum 31. März 2023 bei Haase eingegangen und bis zum 31. Mai 2023 umgesetzt sind, werden noch zu den Preisen von 2022 abgerechnet! Sie haben Fragen dazu, wünschen weitere Informationen oder ein konkretes Angebot? Dann nehmen Sie doch bitte Kontakt mit uns auf, am einfachsten per Telefon unter 03 59 52 / 3 55-0 oder über unser Kontaktformular.

Heizöltanks als Notfallreserve für Papierfabrik

Die Tanks mit einem Füllvolumen von 81 m³ sind anschlussfertig montiert, gefüllt stehen sie für die Paierfabrik jetzt als Notfallreserve bereit.

Um möglichen Engpässen bei der Brennstoffversorgung vorzubeugen, ließ ein Kunde einen zusätzlichen Ölbrenner und drei Heizöltanks mit insgesamt 81.000 Litern Volumen installieren. Da er auf eine kontinuierliche Energieversorgung für seine Rund-um-die-Uhr-Produktion angewiesen ist, kam als praktikable Lösung nur eine Ölheizung in Betracht. Die größere Unabhängigkeit gegenüber den Schwankungen am Energiemarkt war ein zusätzliches Argument für die jetzt umgesetzte Lösung.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.

Lohnt es sich noch, in eine neue Ölheizung zu investieren?

Wie sieht die Zukunft der Ölheizung aus? Haben diese Anlagen überhaupt noch eine Zukunft, sowohl in ökologischer wie auch finanzieller Hinsicht?
Viele Hausbesitzer sind verunsichert, auch durch kritische Berichterstattung in den Medien zu diesem Thema. Das Portal „Zukunftsheizen“ hat sich mit diesen Fragen auseinandergesetzt und in einem Video zusammengefasst. Das Fazit: Eine moderne Öl-Brennwertheizung ist eine lohnende Investition, denn sie ist nicht nur effizient und kann hervorragend mit erneuerbaren Energien kombiniert werden, sondern sie bietet auch eine klimafreundliche Perspektive: Sie kann mit den klimaschonenden und sogar CO2-neutralen Brennstoffen der Zukunft betrieben werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sächsischer Finanzminister bei Haase Tank

Der Besuch des Staatsministers für Finanzen, Herr Vorjohann, stellte für uns eine gute Gelegenheit dar, unser seit fast 30 Jahren in dieser Region aktives Unternehmen dem erst seit Kurzem im Amt befindlichen Politiker vorzustellen.

Hartmut Vorjohann bei Haase Tank GmbH
Aloysius Mikwauschk (MdL), Hartmut Vorjohann (Staatsminister für Finanzen), Thomas Falkenbach (Geschäftsführer Haase Tank GmbH), Stefan Schneider (Bürgermeister Großröhrsdorf)

Das dankenswerterweise vom Landtagsabgeordneten Herrn Aloysius Mikwauschk vermittelte Treffen war für uns aber auch eine Chance, über aktuelle Herausforderungen und Chancen für mittelständische Firmen wie die Haase Tank GmbH zu diskutieren. Dabei ging es vorrangig um mögliche Auswirkungen der neuen Klimaschutzgesetze, die eine aus unserer Sicht völlig ungerechtfertigte Bevorzugung des Energieträgers Gas gegenüber Heizöl darstellen. Außerdem stellten wir bei einem Produktionsrundgang unsere Ideen vor, mit denen wir die Haase Tank auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten voranbringen wollen. An dem Rundgang nahmen auch der Großröhrsdorfer Bürgermeister, Herr Stefan Schneider, sowie mehrere Abgeordnete des Stadtrats teil.

Bei der abschließenden, ausführlichen Gesprächsrunde ging es für uns vorrangig darum, dass Herr Minister Vorjohann unsere Bedenken bezüglich der fragwürdigen Förderpolitik des Bundes beim Klimaschutz aufnimmt und bei den entsprechenden Gremien vorbringt, was uns auch zugesagt wurde.
Für Herrn Bürgermeister Schneider standen selbstverständlich kommunalpolitische Themen im Vordergrund, gerade im Angesicht der heraufziehenden Corona-Krise.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten!

Weitere Bilder vom Besuch finden Sie auf unserer Facebook-Seite.
Einige Zeitungen haben erfreulicherweise über dieses Treffen berichtet, zum Beispiel die Dresdner Neuesten Nachrichten (DNN).
Einen Fernsehbericht dazu können Sie hier sehen.